Review – Bastion (PC)

Bastion_logo

Als ich mal wieder auf der Suche nach einem guten, fesselnden Spiel war empfahl mir Jurahero das Humble Bundle. Denn bei diesen kriegt man viele Spiele für nur eine Dollar und wenn man eine gewisse Spendengrenze überschreitet erhält man sogar noch mehr Spiele, ich natürlich sofort interessiert, habe mich darüber informiert und zugeschlagen. Unter diesen Spielen befand sich auch Bastion. Als ich Jurahero auf die Indiespiele ansprach schwärmte er von Bastion und so setzte ich mich am Wochenende an den Rechner und tauchte ein in die packende Welt von Bastion.

Bastion ist ein Indiespiel von dem Entwickler Supergiants Games und erschien am 16. August 2011. Es ist ein Action-Rollenspiel das dem Hack&Slay Genre zugeordnet wird. Kommen wir zur Geschichte von Bastion. In Bastion verfolgen wir Kid unseren sprachlosen Protagonisten , dessen Ziel es ist die namensgebende Bastion zu aktivieren. Erzählt wird die Geschichte von Rucks einem Erzähler, den man bei der Bastion sogar persönlich trifft und einem die Aufgabe gibt Kristalle zu suchen mit denen die Bastion aktiviert werden kann. Rucks kommentiert vieles was Kid auf seinen Reisen erlebt. Er weiß vieles zu den einzelnen Gebieten in denen der Protagonist nach den Kristallen sucht und gibt dem Spieler zu jedem Level eine kleine Geschichte über dessen Bewandtnis in der Welt von Kid. In der Welt in der sich Kid bewegt fand eine Katastrophe statt die alle Menschen zu Stein werden ließ. Aber es gibt auch Überlebenden die Kid nach treffen mit auf die Bastion nimmt. Das sollte zur Handlung von Bastion reichen, gehen wir weiter zum Leveldesign und der Musik. Diese beiden Punkte sind sehr besonders, weil sie einfach grandios sind. Die Level in Bastion bauen sich vor dem Spieler auf, das heißt ihr sehr das ganze Level nicht sobald ihr es betretet. Wenn ihr euch auf die Ränder der Bodenplatten zubewegt werdet ihr schon sehen ob es dort weitergeht oder nicht. Wenn es dort weiter geht kommen Elemente des Levels von unten und oben und erweitern so das Level. Somit kommt die Neugier auf das Level zu erkunden um es zu vervollständigen. Das Spiel belohnt den Spieler auch wenn er mal ein wenig erkundet.Unterwegs trefft ihr auf Schutt und kleinen Buden die Kid alle zerstören kann was ein lustiges Kommentar von Rucks nach sich zieht(ihr könnt sogar die versteinerten Menschen zerkloppen woraufhin Rucks eine Kommentar zu der Beziehung von dem Zerstörten und Kid abgibt ). Dieses sehr geniale und durchdachte Leveldesign wird mit der Musik abgerundet. Die Musik egal ob ihr euch in einem Dschungel, Mine oder Stadt aufhaltet die Musik passt immer zum entsprechenden Ort und zur gerade vorhanden Stimmung. Das Genie hinter der Musik heißt Darren Korb. Er benutzt hauptsächlich Gitarren und Streicher als Instrumente. Hier mal ein Link um einen Einblick in die Musik zu gewinnen http://supergiantgames.bandcamp.com/album/bastion-original-soundtrack.

Bastion

Auf zum letzten Punkt das Gameplay, da Bastion ein Hack&Slay Spiel ist laufen die Kämpfe in Echtzeit ab. So kämpft ihr gegen die unterschiedlichsten Gegner zum Beispiel gegen Metallstiere oder Dschinns. Um den Monstern das Fürchten zu lehren hat Kid ein sehr breites Waffenarsenal das reicht von der einfachen Machete bis hin zum Mörser. Diese Waffen können natürlich geupgradet werden wenn benötigte Ressourcen vorhanden sind. Kid kann zwei Waffen gleichzeitig tragen und eine Spezialfähigkeit mit nehmen die Waffen spezifisch sein kann aber es nicht muss. Weiter kann Kid sich das Leben noch vereinfachen durch Spirituosen. Ja richtig wenn Kid Alkohol trinkt wird er stärker. Aber er kann sich das Leben auch schwere machen wenn er in einem Gebäude der Bastion Götzen aufstellt die dann Gegner stärken oder dafür sorgen das er weniger Heiltränke mitnehmen kann.

Abschließend lässt sich also sagen das Bastion ein herausragender Indietitel ist der eine spannende und epische Geschichte erzählt und dies mit toller Musik, überzeugenden Charakteren, genialen Leveldesign und einem klasse Gameplay , das mit vielen Featuren daherkommt, verbindet. Ich gebe also Bastion eine fünf von fünf möglichen Bären.

Wertung: 5/55er grün1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s